Bergmann (Workshop)

Die Simulationssoftware Filius im Informatikunterricht der Jahrgangsstufe 12

Mit Filius kann der Punkt 12.2 des Lehrplans (Protokolle, Schichtenmodell, Internet) anschaulich demonstriert werden, ohne dass dazu in Rechner Hardware eingebaut und Leitungen verlegt werden müssen.
Gezeigt wird zunächst die grundsätzliche Funktionsweise des Programms am Beispiel der Verbindung zweier Rechner. Schon hier wird die Rolle der IP-Nummern deutlich und die Aufgaben der Protokollschichten sind dabei gut erkennbar. Danach erfolgt der Aufbau eines Rechnernetzes mit einem Switch, schließlich werden mehrere solcher Netze mit einem Vermittlungsrechner gekoppelt. Um die Funktionsweise des Internets zu demonstrieren kann auch ein Webserver eingerichtet und ein DNS-Server eingebunden werden.
Im Gegensatz zur Realität können hier die übertragenden Daten und die Arbeitsweise der einzelnen Schichten gut verfolgt werden, da die Ablaufgeschwindigkeit variabel ist. Da Vieles ohne Angst vor Beschädigungen einfach und schnell ausprobiert werden kann, unterstützt die Software das entdeckende Lernen.
Die Teilnehmer sollen möglichst einen eigenen Laptop mit installiertem Filius mitbringen.